VELOCETTE OWNERS CLUB GERMANY

Guten Tag!

Wir sind die Velocette Owners Group Germany. Kein Verein sondern eine eingeschworene Gruppe Velocette Enthusiasten mit ca. 75 Members. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, diese einzigartigen klassischen englischen Motorräder zu pflegen, zu fahren und die Marke in Deutschland am Leben zu erhalten.

Wir wollen nicht den Anspruch erheben, alleiniger Ansprechpartner zu sein, aber viele Fahrer haben jahrzehntelange Erfahrungen im Straßenbetrieb oder auch in Rennen oder Gleichmäßigkeitsfahrten. Man hilft sich bei technischen Fragen, oder bei der Ersatzteilbeschaffung.Wer eine dieser wunderbaren, charaktervollen und seltenen Maschinen erwerben will, kann bei uns auch Rat bekommen. Zweimal im Jahr kommt eine kleine Zeitung heraus. Der „Velocette Fahrer“ kann gegen eine Gebühr bezogen werden.

Ebenfalls zwei Mal im Jahr, (min.) trifft man sich und feiert natürlich auch. Velofahrer und Interessenten sind dazu natürlich willkommen.

Diese Seiten sind sicher nicht erschöpfend für das Thema Velocette, aber es wird sich weiter entwickeln. Es muß ja auch nicht alles doppelt vorhanden sein.Die englischsprachige Seite, www.velocetteowners.com , ist sehr gut gemacht und gibt sicher ausreichend Auskunft über Historie und Modelle.

Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen wollen, schicken Sie uns doch einfach eine E-Mail → hier klicken.

Happy veloing,

Werner

HISTORISCHES

In diesem Teil zeigen wir sporadisch historische Bilder oder Texte über Velocette

REISEN & TREFFEN

Nächstes Wintertreffen 2023 am 14/15.Januar 2023 in Gusternhain
Nächstes Sommertreffen 2023 am  8./9. Juli 2023 in Gusternhain
→ Eingeweihte bitte wie üblich bei Bea anmelden.
Neulinge und Gäste über Schultz-51@web.de anfragen.

40 years Velocette Owners Group Germany

On july 14/15 the german Velocette owners and their friends celebrated their 40 th year of existance. They have chosen to „uncover“ the early years of John Goodman, aka Johann Gütgemann and visit the small town Oberwinter at the rhine river near Bonn, where he was born in July 7, 1857.

On Saturday more than 20 Velocette motorcycles came together in the morning, some on trailers, mostly on their own „feet“to be displayed and explained to the people of Oberwinter.

Johann Gütgemann was part of a Huguenotte Family whose roots were in the Alsace region and they moved to Oberwinter in 1570 apparently for religious reasons since they were protestants and in Oberwinter was a bigger protestant community. By 1800 approx 50 Persons with the name Gütgemann lived there.

His parents and other members of the Gütgemann families had found their place to live in Oberwinter and at the time of his birth his parents and part of the family were tanners.

Very little about the later founder of the Velocette motorcycle brand and his nimbus was known in Oberwinter until last year first contacts with the historical „Rathaus Gesellschaft“ and the Velocette Club members took place. Very busy and intense studies in old church archives and other sources have taken place since. Research started, where other members of the Gütgemann family were living and who of them was aware about John Goodman.

It all ended in a overwhelming interest into our meeting, culminating in a very warm reception by the „Rathaus society“, the mayor of Oberwinter and

the participation of 6 „original“ Gütgemann Persons of today.

One participant was the son of the first surgeon to transplant a liver in germany and he remembers of meetings his father had with Ethel Denley about 20 years ago.

The driving force behind this big interest were Hans and Ute Metternich and Norbert Atzler. Especially Hans Metternichs speech and Norbert Atzlers town tour was giving so much background about John Goodmans roots, that everybody has listened with wide eyes and open ears.

The mayor has given an „Oberwinter town flag“ to the Velocette Group which we are going to display at the meetings to come.

The most likely birth house of John Goodman was erected in 1776 and is called the „Fritzeburg“, however had undergone dire times but was restored in the 80`s and 90 `s and now is in a beautiful state owned by a friendly old lady now.

By early afternoon the Velocette group headed towards their traditional Barbecue place in the Westerwald near Gusternhain, just about 120 km away from Oberwinter to finish the party next day in the morning.

What will follow now is completely open, but the idea of one day the german Velocette people, the VOC officers, the german Gütgemann members and the british Goodman members meet in Oberwinter will not go out of my head.

Werner Schultz

TECHNIK

In diesem Teil der Website veröffentlichen wir sporadisch Text- und Bildbeiträge von Clubmitgliedern zu technischen Themen. Open Frame MAC (nur 1948)

BTH Magnetos von Tony Harris/Grove Classics

Einige von uns haben einen sog. „elektronischen Magneten“ von Tony Harris, bzw von Grove Classics gekauft.  Im internet zu finden unter „www.bt-h.biz“. Und wiederum einige berichten über Probleme beim Ankicken nach längerer Standzeit. Ansonsten laufen die Dinger nach meiner Erfahrung einwandfrei.

Aber es ist ausdrücklich darauf zu achten, dass lt. BTH der Elektrodenabstand der Kerze nicht grösser als 0,5 mm oder kleiner ist.  Ein Freund aus der Velo Szene hat das in der Praxis so geändert und die Probleme waren weg. In jedem Fall bitte auf die website gehen und unter „plug guide“ nachschauen.

W.S.

DAS ALLERLETZTE

DAS ALLERLETZTE ….

Was einem so durch den Kopf geht auf der Velo…..

manchmal glaube ich, ich bin der grösste Dummkopf, der in Deutschland auf einer Velo herumfährt.

Denn ich habe zu viel Geld für meine Maschine bezahlt, als ich sie kaufte und bezahle regelmässig zu viel Geld für Teile und Reparaturen…..

…….wenn ich denn dem Glauben schenken sollte, was man so an Stammtischen und bei anderen Gelegenheiten hört. Denn dort kursieren die unglaublichsten Geschichten von den „sagenhaften Schnäppchen“. Und wenn dann mal so ein Preis durch den Raum fliegt, mache ich mich klein und stumm oder gehe mal kurz aufs Klo um in mich hinein zu weinen.

Seltsam ist aber, die soeben so sagenhaft günstig beschriebenen Maschinen habe ich noch nie auf der Strasse gesehen. Ja wo sind sie denn nur, diese supergünstigundguten Ausnahmemaschinen?

Nur noch ne Kleinigkeit…fast fertig…na dann bis zum nächsten Jahr und weiter mit der BMW unterwegs!

Hobby kostet Geld und billig ist am Ende teuer oder wie Oscar Wilde es einmal gesagt haben soll…“Ich kann mir nicht leisten, billiges Zeug zu kaufen, das ist zu teuer!“

Und es gibt nicht wenige Velos, die richtig gut sind. Nur liebe Freunde, steht doch auch einmal dazu, dass das auch was kostet und wenn es nur die vielen Stunden sind, die ihr selbst da reinsteckt.

Die teuerste Velo ist immer die, die nur rumsteht., weil irgend etwas immer nicht geht. Und rumstehen macht die alten Apparate auch nicht besser. Wir bewegen uns doch selbst auch permanent, damit wir nicht zum alten Eisen gehören.

Also liebe Freunde, die ihr eine Velo im Keller habt, das ist keine Champignonzüchtung! Spendiert dem guten Stück die nötige Aufmerksamkeit, macht sie fit, auch wenn es Geld kostet und holt sie raus aus der dunklen Ecke ans Licht und fahrt einfach damit wieder Mal rum.

Billiger geht`s nicht, den Strahlemann ins Gesicht zu kriegen

meint Euer Werner Schultz

Noch ne Glosse….

Was einem so durch den Kopf geht auf der Velo…….

Da ist schon wieder so einer….schaut auf den Tank, runzelt die Stirn und dann kommt so was aus seinem Mund wie „….Welokette, is des idaliehnisch?….kennischned…..wokommdndeshäahh?“

Ganz ruhig bleiben jetzt! Der kann doch nichts dafür, der will doch nur spielen … Dassind so die üblichen Parkplatzprobleme.

Oder kennt ihr den?

Nähert sich einer mit einer 1500 Euro Markenkombi, hebt den Zeigefinger und sagt, das ist ja Öl unter dem Motor…….! Dann weisst du, dass du einen BMW Fahrer vor dir hast.

Ja, also das ist sooooo, kannst du sagen:

Velocette ist französisch, kommt aber vom italienischen Veloce und ist ein englisches Motorrad, hergestellt von einer Familie, die aus Deutschland kam und davor Gütgemann hiess. Ist übrigens der beste englische Einzylinder aller Zeiten… Übrigens haben die auch mal Boxermotoren gebaut, wassergekühlte Boxermotoren! Und sich standhaft geweigert, die Existenz von Simmeringen anzuerkennen.

Dann kuckt er, der Herr BMW, sagt lange nichts und sagt,….. ich hab mal einen gekannt, der hatte eine Triumph, die war ständig kaputt…

Gib einfach nach, das ist dann sein Rückzugsgefecht.

Liebe Leute, lasst den armen BMW Mann in Ruhe, sein Weltbild war etwas im Schwanken und jetzt sucht er wieder festen ideologischen Boxerhalt….

Und wenn die Velo auf den ersten Kick kommt, ( das kann die sehr wohl!) dann ist die Enttäuschung gross, wieder keine arme Sau zu beobachten, die das alte Geraffel nicht ankriegt.

Und du denkst dir dann……

Wenn ich mir an meinem Motorrad so anschaue, was die Konstrukteure damals eher probiert als „entwickelt“ haben, so ist es umso erstaunlicher, dass das alles doch so gut funktioniert.

Aber das behältst du dann besser für dich, winkst im Vorbeifahren dem BMWler zu und geniesst das Gefühl, die richtige Wahl getroffen zu haben….

Eine Glosse von Werner Schultz

Noch `ne Glosse……

Was einem so durch den Kopf geht, auf der Velo……..

Es sind immer die anderen, die die bessere Velo haben….

wenn man denn so glaubt, was manch andere über ihre Velo so erzählen und daran erinnern, dass vieles an unseren Velos nicht so gut ist und unbedingt verbessert werden muss und dass die anderen das alles schon gemacht haben und daher die bessere Velo haben.

Ich hingegen bin mit meiner „verbesserungsbedürftigen“ Maschine gedankenlos rum gefahren und hatte Spass.

Mache ich was falsch? Vielleicht doch nicht.

Es kann doch sein, dass die Konstrukteure unserer Maschinen sehr wohl ihr Geschäft verstanden haben und alles irgendwie doch zusammen passt, eben nur mit bescheidenen 25 PS für einen Einzylinder oder 35 PS für einen Zweizylinder.

Manch angeschackerter Zustand hält ewig und die letzte „Optimierung“ an anderen Maschinen hat es manchmal doch nicht „gebracht…“

Was ich damit sagen will, ist, dass jeder das Motorrad haben sollte, das zu ihm passt.

Es gibt nicht „gut“ und „schlecht“ . Es gibt nur „individuell“ Lasst Euch nicht so verrückt machen von anderen.

Leistung ist vielleicht auch eine etwas überschätzte Grösse, oder?

Und was der eine meint, was „unbedingt“ verbessert werden muss an unseren Maschinen, sieht der andere als völlig überzogen an. Es gibt keinen „Standard“

Muss es wirklich sein, in unsere alten Apparate mehr Leistung reinzupumpen? Für 900 Euro bekommt man eine gebrauchte BMW mit mehr Leistung als unsere Velo auch mit dem besten Mikuni Vergaser nicht bekommen kann. Aber macht das auch mehr Freude?

Dabei meine ich nicht, an unseren Maschinen nie „Hand an zu legen“. Das tun wir doch alle und das ist auch gut so. Eine Velo kann rennen, aber sie muss es nicht. Und keine unserer Velos ist genauso wie die andere.

Also sag dir:

Die beste Velo für mich, ist die Velo , die ich gerade habe……

aber gegen eine zweite Velo ist auch nichts zu sagen…..

Eine Glosse von Werner Schultz

VELOCETTE OWNERS CLUB GERMANY

Guten Tag!

Wir sind die Velocette Owners Group Germany. Kein Verein sondern eine eingeschworene Gruppe Velocette Enthusiasten mit ca. 75 Members. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, diese einzigartigen klassischen englischen Motorräder zu pflegen, zu fahren und die Marke in Deutschland am Leben zu erhalten.

Wir wollen nicht den Anspruch erheben, alleiniger Ansprechpartner zu sein, aber viele Fahrer haben jahrzehntelange Erfahrungen im Straßenbetrieb oder auch in Rennen oder Gleichmäßigkeitsfahrten. Man hilft sich bei technischen Fragen, oder bei der Ersatzteilbeschaffung.Wer eine dieser wunderbaren, charaktervollen und seltenen Maschinen erwerben will, kann bei uns auch Rat bekommen. Zweimal im Jahr kommt eine kleine Zeitung heraus. Der „Velocette Fahrer“ kann gegen eine Gebühr bezogen werden.

Ebenfalls zwei Mal im Jahr, (min.) trifft man sich und feiert natürlich auch. Velofahrer und Interessenten sind dazu natürlich willkommen.

Diese Seiten sind sicher nicht erschöpfend für das Thema Velocette, aber es wird sich weiter entwickeln. Es muß ja auch nicht alles doppelt vorhanden sein.Die englischsprachige Seite, www.velocetteowners.com , ist sehr gut gemacht und gibt sicher ausreichend Auskunft über Historie und Modelle.

Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen wollen, schicken Sie uns doch einfach eine E-Mail → hier klicken.

Happy veloing,

Werner

HISTORISCHES

In diesem Teil zeigen wir sporadisch historische Bilder oder Texte über Velocette

REISEN & TREFFEN

Nächstes Wintertreffen 2023 am 14/15.Januar 2023 in Gusternhain
Nächstes Sommertreffen 2023 am  8./9. Juli 2023 in Gusternhain
→ Eingeweihte bitte wie üblich bei Bea anmelden. Neulinge und Gäste über Schultz-51@web.de anfragen.

40 years Velocette Owners Group Germany

On july 14/15 the german Velocette owners and their friends celebrated their 40 th year of existance. They have chosen to „uncover“ the early years of John Goodman, aka Johann Gütgemann and visit the small town Oberwinter at the rhine river near Bonn, where he was born in July 7, 1857.

On Saturday more than 20 Velocette motorcycles came together in the morning, some on trailers, mostly on their own „feet“to be displayed and explained to the people of Oberwinter.

Johann Gütgemann was part of a Huguenotte Family whose roots were in the Alsace region and they moved to Oberwinter in 1570 apparently for religious reasons since they were protestants and in Oberwinter was a bigger protestant community. By 1800 approx 50 Persons with the name Gütgemann lived there.

His parents and other members of the Gütgemann families had found their place to live in Oberwinter and at the time of his birth his parents and part of the family were tanners.

Very little about the later founder of the Velocette motorcycle brand and his nimbus was known in Oberwinter until last year first contacts with the historical „Rathaus Gesellschaft“ and the Velocette Club members took place. Very busy and intense studies in old church archives and other sources have taken place since. Research started, where other members of the Gütgemann family were living and who of them was aware about John Goodman.

It all ended in a overwhelming interest into our meeting, culminating in a very warm reception by the „Rathaus society“, the mayor of Oberwinter and the participation of 6 „original“ Gütgemann Persons of today.

One participant was the son of the first surgeon to transplant a liver in germany and he remembers of meetings his father had with Ethel Denley about 20 years ago.

The driving force behind this big interest were Hans and Ute Metternich and Norbert Atzler. Especially Hans Metternichs speech and Norbert Atzlers town tour was giving so much background about John Goodmans roots, that everybody has listened with wide eyes and open ears.

The mayor has given an „Oberwinter town flag“ to the Velocette Group which we are going to display at the meetings to come.

The most likely birth house of John Goodman was erected in 1776 and is called the „Fritzeburg“, however had undergone dire times but was restored in the 80`s and 90 `s and now is in a beautiful state owned by a friendly old lady now.

By early afternoon the Velocette group headed towards their traditional Barbecue place in the Westerwald near Gusternhain, just about 120 km away from Oberwinter to finish the party next day in the morning.

What will follow now is completely open, but the idea of one day the german Velocette people, the VOC officers, the german Gütgemann members and the british Goodman members meet in Oberwinter will not go out of my head.

Werner Schultz

TECHNIK

In diesem Teil der Website veröffentlichen wir sporadisch Text- und Bildbeiträge von Clubmitgliedern zu technischen Themen. Open Frame MAC (nur 1948)

BTH Magnetos von Tony Harris/Grove Classics

Einige von uns haben einen sog. „elektronischen Magneten“ von Tony Harris, bzw von Grove Classics gekauft.  Im internet zu finden unter „www.bt-h.biz“. Und wiederum einige berichten über Probleme beim Ankicken nach längerer Standzeit. Ansonsten laufen die Dinger nach meiner Erfahrung einwandfrei.

Aber es ist ausdrücklich darauf zu achten, dass lt. BTH der Elektrodenabstand der Kerze nicht grösser als 0,5 mm oder kleiner ist.  Ein Freund aus der Velo Szene hat das in der Praxis so geändert und die Probleme waren weg. In jedem Fall bitte auf die website gehen und unter „plug guide“ nachschauen.

W.S.

DAS ALLERLETZTE

DAS ALLERLETZTE ….

Was einem so durch den Kopf geht auf der Velo…..

manchmal glaube ich, ich bin der grösste Dummkopf, der in Deutschland auf einer Velo herumfährt.

Denn ich habe zu viel Geld für meine Maschine bezahlt, als ich sie kaufte und bezahle regelmässig zu viel Geld für Teile und Reparaturen…..

…….wenn ich denn dem Glauben schenken sollte, was man so an Stammtischen und bei anderen Gelegenheiten hört. Denn dort kursieren die unglaublichsten Geschichten von den „sagenhaften Schnäppchen“. Und wenn dann mal so ein Preis durch den Raum fliegt, mache ich mich klein und stumm oder gehe mal kurz aufs Klo um in mich hinein zu weinen.

Seltsam ist aber, die soeben so sagenhaft günstig beschriebenen Maschinen habe ich noch nie auf der Strasse gesehen. Ja wo sind sie denn nur, diese supergünstigundguten Ausnahmemaschinen?

Nur noch ne Kleinigkeit…fast fertig…na dann bis zum nächsten Jahr und weiter mit der BMW unterwegs!

Hobby kostet Geld und billig ist am Ende teuer oder wie Oscar Wilde es einmal gesagt haben soll…“Ich kann mir nicht leisten, billiges Zeug zu kaufen, das ist zu teuer!“

Und es gibt nicht wenige Velos, die richtig gut sind. Nur liebe Freunde, steht doch auch einmal dazu, dass das auch was kostet und wenn es nur die vielen Stunden sind, die ihr selbst da reinsteckt.

Die teuerste Velo ist immer die, die nur rumsteht., weil irgend etwas immer nicht geht. Und rumstehen macht die alten Apparate auch nicht besser. Wir bewegen uns doch selbst auch permanent, damit wir nicht zum alten Eisen gehören.

Also liebe Freunde, die ihr eine Velo im Keller habt, das ist keine Champignonzüchtung! Spendiert dem guten Stück die nötige Aufmerksamkeit, macht sie fit, auch wenn es Geld kostet und holt sie raus aus der dunklen Ecke ans Licht und fahrt einfach damit wieder Mal rum.

Billiger geht`s nicht, den Strahlemann ins Gesicht zu kriegen

meint Euer Werner Schultz

Noch ne Glosse….

Was einem so durch den Kopf geht auf der Velo…….

Da ist schon wieder so einer….schaut auf den Tank, runzelt die Stirn und dann kommt so was aus seinem Mund wie „….Welokette, is des idaliehnisch?….kennischned…..wokommdndeshäahh?“

Ganz ruhig bleiben jetzt! Der kann doch nichts dafür, der will doch nur spielen … Dassind so die üblichen Parkplatzprobleme.

Oder kennt ihr den?

Nähert sich einer mit einer 1500 Euro Markenkombi, hebt den Zeigefinger und sagt, das ist ja Öl unter dem Motor…….! Dann weisst du, dass du einen BMW Fahrer vor dir hast.

Ja, also das ist sooooo, kannst du sagen:

Velocette ist französisch, kommt aber vom italienischen Veloce und ist ein englisches Motorrad, hergestellt von einer Familie, die aus Deutschland kam und davor Gütgemann hiess. Ist übrigens der beste englische Einzylinder aller Zeiten… Übrigens haben die auch mal Boxermotoren gebaut, wassergekühlte Boxermotoren! Und sich standhaft geweigert, die Existenz von Simmeringen anzuerkennen.

Dann kuckt er, der Herr BMW, sagt lange nichts und sagt,….. ich hab mal einen gekannt, der hatte eine Triumph, die war ständig kaputt…

Gib einfach nach, das ist dann sein Rückzugsgefecht.

Liebe Leute, lasst den armen BMW Mann in Ruhe, sein Weltbild war etwas im Schwanken und jetzt sucht er wieder festen ideologischen Boxerhalt….

Und wenn die Velo auf den ersten Kick kommt, ( das kann die sehr wohl!) dann ist die Enttäuschung gross, wieder keine arme Sau zu beobachten, die das alte Geraffel nicht ankriegt.

Und du denkst dir dann……

Wenn ich mir an meinem Motorrad so anschaue, was die Konstrukteure damals eher probiert als „entwickelt“ haben, so ist es umso erstaunlicher, dass das alles doch so gut funktioniert.

Aber das behältst du dann besser für dich, winkst im Vorbeifahren dem BMWler zu und geniesst das Gefühl, die richtige Wahl getroffen zu haben….

Eine Glosse von Werner Schultz

Noch `ne Glosse……

Was einem so durch den Kopf geht, auf der Velo……..

Es sind immer die anderen, die die bessere Velo haben….

wenn man denn so glaubt, was manch andere über ihre Velo so erzählen und daran erinnern, dass vieles an unseren Velos nicht so gut ist und unbedingt verbessert werden muss und dass die anderen das alles schon gemacht haben und daher die bessere Velo haben.

Ich hingegen bin mit meiner „verbesserungsbedürftigen“ Maschine gedankenlos rum gefahren und hatte Spass.

Mache ich was falsch? Vielleicht doch nicht.

Es kann doch sein, dass die Konstrukteure unserer Maschinen sehr wohl ihr Geschäft verstanden haben und alles irgendwie doch zusammen passt, eben nur mit bescheidenen 25 PS für einen Einzylinder oder 35 PS für einen Zweizylinder.

Manch angeschackerter Zustand hält ewig und die letzte „Optimierung“ an anderen Maschinen hat es manchmal doch nicht „gebracht…“

Was ich damit sagen will, ist, dass jeder das Motorrad haben sollte, das zu ihm passt.

Es gibt nicht „gut“ und „schlecht“ . Es gibt nur „individuell“ Lasst Euch nicht so verrückt machen von anderen.

Leistung ist vielleicht auch eine etwas überschätzte Grösse, oder?

Und was der eine meint, was „unbedingt“ verbessert werden muss an unseren Maschinen, sieht der andere als völlig überzogen an. Es gibt keinen „Standard“

Muss es wirklich sein, in unsere alten Apparate mehr Leistung reinzupumpen? Für 900 Euro bekommt man eine gebrauchte BMW mit mehr Leistung als unsere Velo auch mit dem besten Mikuni Vergaser nicht bekommen kann. Aber macht das auch mehr Freude?

Dabei meine ich nicht, an unseren Maschinen nie „Hand an zu legen“. Das tun wir doch alle und das ist auch gut so. Eine Velo kann rennen, aber sie muss es nicht. Und keine unserer Velos ist genauso wie die andere.

Also sag dir:

Die beste Velo für mich, ist die Velo , die ich gerade habe……

aber gegen eine zweite Velo ist auch nichts zu sagen…..

Eine Glosse von Werner Schultz